fbpx

„Die Sonne erwacht!“

Liebe Freunde,

auch wenn der direkte Zusammenhang nicht gleich für alle erkennbar war, so haben uns doch die Wirkungen einer „gewaltigen Sonneneruption der Klasse X1“[1] am 28. Oktober erreicht. Dieser ungewöhnliche starke Sonnen-Flare veranlasste die NASA am 10. November 2021 zu einem Hinweis mit der Überschrift „Die Sonne erwacht!“[2].

Der naturgemäße Zyklus der Sonnenaktivitätsperiode läuft in einem Rhythmus von etwa elf Jahren. Nach ihrem Minimum im Dezember 2019 steigt die Aktivität der Sonne wieder an[3].

Der große Solarsturm, der am 28. Oktober 2021 begann, liegt erst am Anfang eines neuen Sonnenzyklus.

Bevor ich etwas näher auf die Wirkungen der Sonneneruptionen eingehe, hier vorab eine Zusammenfassung dieses aktuellen NASA Hinweises:

„Für Fans explosiver Sonnenaktivität waren die letzten Jahre eher eine Enttäuschung, da die Sonne den inaktiven Teil ihres 11-jährigen Sonnenzyklus, das so genannte “solare Minimum”, durchlief. In den letzten Monaten gab es jedoch Anzeichen dafür, dass die Sonne wieder aus ihrem Schlummer erwacht, mit einer zunehmenden Anzahl von Sonnenflecken auf der sichtbaren Oberfläche der Sonne und zischenden aktiven Regionen in ihrer extrem ultravioletten Atmosphäre.

Dieser langsame und stetige Anstieg in Richtung des nächsten Sonnenzyklus-Maximums wurde in dieser Woche durch eine Reihe starker Sonneneruptionen spektakulär verstärkt, deren Höhepunkt eine gewaltige Sonneneruption der Klasse X1 am 28. Oktober war, sowie eine Reihe damit verbundener koronarer Massenauswürfe (CMEs), die Plasmawolken in Richtung Erde schleuderten.

Die Bilder dieser spektakulären Ereignisse wurden von den SOHO-Koronagraphen LASCO C2 und C3 aufgenommen, die uns direkte Bilder der ausgedehnten Sonnenatmosphäre und der sonnennahen Region des Weltraums liefern.

In der folgenden Animation wurden die Bilder dieser beiden Teleskope von Brendan Gallagher vom US Naval Research Laboratory zu einer atemberaubenden Datensequenz zusammengefügt, die den Zeitraum vom 27. Oktober bis zum 3. November 2021 umfasst. Die Animation zeigt mindestens ein Dutzend separater Eruptionen, einschließlich des CME, der durch den CME vom 28. Oktober ausgelöst wurde. Auf dieses Ereignis folgte ein so genannter “Teilchen-(Protonen-)Sturm”, bei dem energiereiche Teilchen mit Geschwindigkeiten nahe der Lichtgeschwindigkeit auf die Raumsonde geschleudert werden!“

Und weiter heißt es in dieser Veröffentlichung:

In diesem Fall wurden diese Polarlichter von einem so genannten “Kannibalen-CME” ausgelöst, der am 2. November mit einer geschätzten Geschwindigkeit von 1600 Kilometern pro Sekunde (fast 3,5 Millionen Meilen pro Stunde!) aus der Sonne schoss, frühere CMEs mitriss und weniger als zwei Tage später in die Magnetosphäre der Erde einschlug.

Wenn auch die Intensität dieses Sonnensturms (“Kannibalen-CME“) außergewöhnlich hoch war, so kam er doch nicht ganz unerwartet, da unsere Sonne bereits seit 2019 mit ihrem neuen Zyklus begonnen hat:Unsere Sonne einen neuen Sonnenzyklus begonnen – ihre Aktivität nimmt nach einem Minimum im Dezember 2019 nun wieder zu.“[4]. Diese Aussage basiert auf Sonnenbeobachtungen aus den vergangenen Jahrhunderten.  

Bedauerlicherweise haben ich nur sehr wenige Wissenschaftler mit dem Phänomen der Wechselwirkungen zwischen der Sonne und unserem Bewusstsein befasst. Auch wenn nur den Heliobiologen[5] aus der ehemaligen Sowjetunion diese Einflüsse wirklich bekannt waren, so können wir doch aus heutiger Sicht konstatieren, dass die Sonnanaktivitäten ab 2012 im Kontext mit unserem Erwachen stehen. Die Sonne ist quasi Hauptakteur des kosmisch orchestrierten Erwachens.

Aus einer ganzheitlichen Sicht repräsentiert die Sonne unser sogenanntes Höheres Selbst, sie steht in einer einheitlichen Verbindung mit der Quelle des Seins. Insofern sind wir es, die das Maß der Sonnenaktivitäten bestimmen. Da wir uns gerade inmitten eines neuem evolutionären Wandlungsschritts befinden, leitet die Sonne – zusammen mit Mutter Erde diese Geburt ein. Diese Geburt entspricht einem Erwachen, was einem fundamentalen Erkenntnisprozess gleichkommt; wir erkennen die wahre Natur unseres Seins. Auf der physikalischen Ebene bedient sich die Natur für dieses Erwachen der Magnetfelder.

Das Erdmagnetfeld fungiert als Medium für die Übertragung von Informationen zwischen unseren Gehirnen. Hierbei geht nicht nur darum, dass jedes Gehirn Informationen über sich selbst senden kann, sondern dass alle Gehirne in einem einzigen Magnetfeld existieren. Dies kann unter anderem erklären, wie Informationen zwischen zwei Gehirnen übertragen werden.

Bewusstsein ist auch eine Eigenschaft von Magnetfeldern. Die Schnittstelle von “Geist und Körper” liegt in der Wechselwirkung von Magnetfeldern und der elektrischen Aktivität im Gehirn[6].  

Unser Gehirn verfügt über ein magnetisches, sowie über ein chemisches und elektrisches System. In seinem Inneren sind bis zu 5 Mio. Mikro-Magnete pro Gramm Gehirnmasse (Magnetite) nachgewiesen[7]. Insofern stehen unsere wesentlichsten Wahrnehmungsorgane in einer ständigen Verbindung mit unserer Sonne und unserer Erde. Wenn nun die Sonnenaktivitäten weiter zunehmen, legt das nahe, dass wir die Stärke ihrer Partikelstürme als ihre Weckrufe verstehen müssen. Ob ihre Aktivitäten sogar bis zu längeren Blackouts führen werden, entscheidet unsere Geisteshaltung, bzw. die Ernsthaftigkeit unserer Bereitschaft, uns auf der Herzensebene mit der Natur zu vereinen.

Liebe Freunde, bitte achtet also – besonders in dieser Finalzeit des Erwachens –  auf Eure innere Haltung gegenüber dem, was Ihr Euch aus tiefster Freude erwünscht. Verbindet Euch mit der Natur, bedankt Euch bei ihr aus tiefstem Herzen und erinnert Euch daran, dass Ihr selbst ein aktiver, schöpferischer Teil der Natur seid.[8]

Me Agape

Euer

Dieter Broers

 

[1] https://sohowww.nascom.nasa.gov/hotshots/2021_11_04/

[2] https://www.scinexx.de/news/kosmos/ein-neuer-sonnenzyklus-hat-begonnen/

[3] https://www.scinexx.de/news/kosmos/ein-neuer-sonnenzyklus-hat-begonnen/

[4] https://www.scinexx.de/news/kosmos/ein-neuer-sonnenzyklus-hat-begonnen/

[5] Heliobiologie: Fachbereich, der sich mit den Einflüssen der Sonne auf die Biosphäre befasst.

[6] Journal of Consciousness Exploration & Research| November 2019 | Band 10 | Ausgabe 8 | S. 646-659 Murphy, T., Lösen des “harten Problems”: Bewusstsein als intrinsische Eigenschaft von Magnetfeldern ISSN: 2153-8212 Journal of Consciousness Exploration & Research (Zeitschrift für Bewusstseinserforschung) Veröffentlicht von QuantumDream, Inc. www.JCER.com

[7] https://beperk.dobs.com/images/stories/Wetenschap/Mechanisme/Magnetite_in_human_tissues_1992.pdf

[8] Kein Objekt ohne Subjekt, kein Subjekt ohne Objekte, beide sind Korrelate, setzen einander voraus. … Das Subjekt ist dasjenige, was alles erkennt und von keinem erkannt wird. Es ist der »Träger der Welt«, die Bedingung alles Erscheinenden, alles Objekts.

E-Book: Die Transformation der Erde

Kostenlos als PDF runterladen

In wenigen Sekunden bei dir. Einfach Vorname und E-Mail-Adresse eintragen.