• 455 Martinson, Los Angeles
  • 8 (043) 567 - 89 - 30
  • support@email.com
Mai 10, 2020

Entscheidungsfreiheit

by jahrmarkt-heilpraktiker in Aktuelles

Entscheidungsfreiheit

Liebe Freunde,

ob wissentlich oder unwissentlich, die Gestaltung unserer Welt erfolgt durch unsere Vorstellungen und Konzepte. Unsere Welt ist nicht aus Zufall entstanden, sie ist das Resultat von Ideen und Vorstellungen aus der Vergangenheit. Indem wir unsere universelle Schöpferkraft erkennen und anerkennen, werden wir sicher in Zukunft bewusster mit ihr umgehen. Bei der gegenwärtigen Neugestaltung einer „Erde 2.0“ wird es um unsere klare und unmissverständliche Ausrichtung gehen. Was genau wollen wir und wie genau sollte das Neue aussehen. Es geht jetzt um die Entscheidung jedes einzelnen Menschen. Aus der Quantenphysik wissen wir, dass „jede Entscheidung ein neues Universum öffnet, ein Leben mit neuen Möglichkeiten.“[1] und [2]. Nun ist es an uns, diese Entscheidungen bewusst zu treffen.

Dabei ist unsere Wahlfreiheit ein unveränderliches Recht aus der göttlichen Ordnung. Der freie Wille ist das Geschenk Gottes, um auszuwählen. So ist Schöpfung letztlich eine Auswahl und dient uns zur Weiterentwicklung, um zu dem Alles-in-Allem zu werden. Diese Wahlfreiheit ist unsere größte Gabe, doch wenn wir unsere Unabhängigkeit und Freiheit verlieren, haben wir auch das Recht zu wählen verloren. Wahlfreiheit ermöglicht es uns, uns weiterzuentwickeln und die Evolution dorthin heimzutragen, wo sie hingehört – zurück zur Quelle, bereichert durch all unsere gesammelten Erfahrungen (im Sinne des verlorenen Sohns, der zum Vater zurückkehrt).  

Alles was jetzt existiert, ist das Produkt einer erschaffenden Kraft von gestern, von bildhaften Gedanken, und einer Auswahl (eine Auswahl ist ein bewusster Schöpfungsvorgang, den ich bewusst und willentlich hervorrufe).  

Alles was existiert ist das Produkt einer Auswahl von gestern. Gestern haben wir uns vorgestellt, dass das Heute da sein würde. Unser Leben, so wie wir es uns erschaffen haben, ist manifestiertes Schicksal. Wenn wir allerdings in unserem künstlichen Ego steckengeblieben sind, ist unser Leben nichts anderes, als eine ständige Wiederholung des Gestern, dann bleiben wir freiwillig mit einer sich wiederholenden Einstellung, die ständig dasselbe Morgen erschafft. 

Wenn wir allerdings unsere Wahlfreiheit bewusst nutzen, können wir unsere Geisteshaltung jederzeit ändern, und dadurch ändern wir unser Schicksal. Betrachtet bitte einmal diesen Augenblick, wo Ihr Euch jetzt befindet, wie es Euch jetzt geht. Dieses Jetzt, eben genau dieser Augenblick ist das Ergebnis Eurer Vergangenheit. Ihr habt dieses Jetzt quasi vorprogrammiert. Die Menschheit als Ganzes funktioniert übrigens nach demselben Prinzip.

Das Schicksal der Menschheit ist ein auf den kollektiven Einstellungen basierendes manifestiertes Schicksal. Und wie es in diesem Augenblick erkennbar ist, manifestiert sich gegenwärtig das Schicksal noch aus einer Zeit, in der wir unbewusste Wahlen getroffen haben. 

Liebe Freunde, nutzen wir HEUTE unsere Wahlfreiheit BEWUSST! Gestern hätten wir vielleicht noch eine Auswahl auf einem angstbasierten Angebot gewählt. Aber ab sofort sollten wir eine bewusste und willentlich herbeigeführte Auswahl vornehmen, die aus der Vorfreude auf unseren erweiterten Freiheiten und Wahlmöglichkeiten basiert. Das mag angesichts der aktuellen Situation absurd erscheinen, wenn jedoch das Prinzip von „Gedankenbilder erschaffen Realität“ auch nur im Ansatz zutrifft, dann können wir über erweiterte Freiheiten und Wahlmöglichkeiten verfügen, wenn wir sie für möglich halten.

Me Agape

Euer Dieter Broers

1  Prof. Max Tegmark ist einer von vielen Physikern, der davon ausgeht. Zwei Forscher sorgten mit diesem Modell schon im vergangenen Jahrhundert für Furore: Hugh Everett und Erwin Schrödinger, ein österreichischer Physiker und Nobelpreisträger. Seine „Schrödinger-Gleichung“ von 1926 ist bis heute zentralen Baustein der Quantentheorie.

2 Jedes Mal, wenn wir eine Entscheidung treffen, nehmen die kleinsten Teilchen in oder um uns herum verschiedene Zustände an. Und aus jedem dieser Zustände heraus entsteht dann eine neue Welt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.